Weitere Schlappe gegen den Klassenprimus

Dass das Auswärtsspiel gegen den Schweizer Meister aus Nottwil ein sehr schweres Unterfangen wird, war Allen von Anfang klar. Aber nach den guten/sehr guten Leistungen in den letzten 2 Monaten rechnete man sich aus, dass man mit einer „erträglichen“ Niederlage den Heimweg nach Basel antreten könnte. Dem war aber leider nicht so.

 

Es brauchte nicht mal eine Topleistung der Einheimischen, welche in den ersten 10 Minuten die Baslerinnen noch gewähren liessen (5 : 4). Nach dieser „guten“ Startphase musste bei Basel aber ausgerechnet die stark spielende Clarissa Waldis verletzt hinausgehen, was sich als fatal herausstellen sollte. Praktisch von einer Minute auf die andere ging ein Bruch durch die Mannschaft. Fehlschüsse, technische Fehler en masse, verlorener Kampfgeist; alles prasselte auf einmal auf die Baslerinnen ein. So ging man mit einem 20 : 8 für Spono in die Halbzeitpause.
Die 2. Halbzeit ging im gleichen Stil weiter. Ohne Kampfgeist, Laufbereitschaft und Wille ergab sich Basel dem Schicksal. So stand es nach 50 Minuten 32 : 12 für Spono Nottwil. Zum Ende der Partie ging es nur noch um das Verwalten des Ergebnisses, was sicher ohne Probleme gelang. Die Tordifferenz erhöhte sich nicht weiter, die Baslerinnen konnten ein wenig mithalten und zum Schluss resultierte ein verdienter 35 : 17 – Sieg für Spono.

 Rückfragen:

Jürg Huber, Trainer                                                        079 937 18 13                             
Marion Radonic, Co-Trainer                                            0049 1633 / 799 731
Peter Sammarchi, Medien                                              079 221 55 76     
                                                                                 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Frauenhandball - SPAR PREMIUM LEAGUE (Qualifikation, Runde 15)

Spono Nottwil - ATV/KV Basel - 35 : 17 (20 :8)

Nottwil, SPZ - Sporthalle -250 Zuschauer - Sr. Kamber / Meili

Strafen: 5 mal 2 Minuten für Spono, 6 mal 2 Minuten für Basel

Spono Nottwil: Troxler/Aegerter (Torhüter); Wick (2), Ramseier (1), Käslin (1), Spaar, Matter (6), Egli (3), Hodel (7/1), Arnet, Calchini, Wyder (7/1), Heini (3), Ljubas (5)

SG ATV/KV Basel: Ort/Nidecker (Torhüter); I. Fagagnini, Vucetic, M. Fagagnini (2), Scherb (1), Nyffenegger (1), Mezei (3/1), Estermann (5/2), Waldis (1), Zingg, Senn (4)

Bemerkungen: Spono ohne L. Frey, N. Frey (verletzt), Basel ohne Rudolf, Cibula (verletzt), Rösler (abwesend). Spono verschiesst 1 Penalty, Basel verschiesst 3 Penalty.