V_ Meisterschaftsspiel gegen den LC Brühl St. Gallen

von Samstag, 28. Januar 2017, 18.30 h in der Bäumlihofhalle in Basel


Zum 14. Spiel der Qualifikationsrunde Saison 2016/2017 trifft der ATV/KV Basel zu Hause auf die Mannschaft des LC Brühl St. Gallen. Das Team um Cheftrainer Werner Bösch holte in der letzten Saison erstmals wieder einen Titel, sie wurden Cupsieger. In der Meisterschaft hatten sie keine Chance gegen das Innerschweizer Duo aus Nottwil und Zug.
In dieser Saison steht der LC Brühl zurecht auf dem 2. Tabellenplatz, das nach einer bis jetzt sehr gelungenen Saison mit total 11 Siegen und „nur“ 2 Niederlagen, beide auswärts bei Spono Nottwil. Sie waren gegen die Mannschaft aus Nottwil im Supercup und beim ersten Meisterschaftsspiel am Sempachersee mehr oder weniger chancenlos. Beim zweiten Auswärtsspiel allerdings ging es nur sehr knapp zugunsten Nottwils aus.

Auf diese Saison hin gab es nur wenige Spielerwechsel, aber Tamara Bösch (zum HC Leipzig) fehlt der Mannschaft schon sehr. Andererseits hat Brühl mit dem Zuzug von Martina Goricanec aber auch einen Toptransfer realisieren können.

Den Baslerinnen ist der Start in die neue Saison nicht wunschgemäss gelungen. Die erste Quali-Runde verlief punktelos mit zum Teil schlechten Leistungen. Wie aber bereits mehrmals erwähnt, hat die Mannschaft seit einigen Wochen ihr Leistungsvermögen stark erhöht und vor Allem im Abwehrverhalten deutlich an Qualität zugelegt. So konnten die beiden Heimspiele gegen die Konkurrenten aus Kreuzlingen und Stans klar gewonnen werden. Und bei den knappen Niederlagen auswärts in Thun und Winterthur war zum Teil viel Pech dabei, dass man keine Punkte mit nach Hause nahm. Und beim letzten Heimspiel gegen den LK Zug fehlte nur sehr wenig, dass man nicht einen oder sogar beide Punkte behalten hätte.

Beim Auswärttspiel in St. Gallen lief es Basel in der 1. Halbzeit sehr gut (15 : 14), musste dann aber zum Schluss trotzdem noch klar geschlagen die Heimreise antreten (34 : 23). Allerdings hatte man bei diesem Spiel damals das Gefühl, dass der LC Brühl die Baslerinnen nicht sehr ernst nahm. Es ist aber davon auszugehen, dass Werner Böschs Team die Baslerinnen diesmal etwas ernster nehmen wird, spätestens nach dem sehr guten letzten Spiel gegen den LK Zug.

Trotzdem ist der ATV/KV Basel klarer Aussenseiter gegen die Top-Mannschaft aus St. Gallen. Aber die Baslerinnen werden sicher alles versuchen, ein weiteres, gutes Spiel abzuliefern und dem Gast das Siegen nicht so einfach zu machen. Vielleicht liegt dann sogar ein knappes Resultat im Bereich des Möglichen, ein Punktegewinn wäre schon als grosse Sensation anzusehen. Dem Trainerteam fehlt am kommenden Samstag nur die Langzeitverletzte Adriana Rudolf, sonst steht der gesamte Kader zur Verfügung.

Rückfragen:

Jürg Huber, Chef-Trainer              +41 79 - 937 18 13
Marion Radonic, Co-Trainer          +49 1633 - 799 731
Peter Sammarchi, Medien           +41 79 - 221 55 76